Solidarische Landwirtschaft in Hohenlohe.

Was muss man sich darunter vorstellen? so lautete meine erste Frage an Walburga Losmann. Sie ist eine von drei Vorstandsdamen, aus dem Verein “Rote Beete” Solawi Hohenlohe e.V. Im Flyer der SoLawi findet sich dazu:

“Unter Solidarische Landwirtschaft” wird eine Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft verstanden, die ihre Verantwortung für eine gesunde Agrikultur praktisch umsetzt. Bei diesem Konzept werden die Lebensmittel der Landwirtschaft nicht mehr über den Markt vertrieben. sondern fließen ein in einen eigenen, von Teilnehmerseite mit organisierten und finanzierten, durchschaubaren Wirtschaftskreislauf.”

Kurz gesagt das Gemüse etc. wird vor Ort gepflanzt, gepflegt und geerntet. Man kann den Ackerboden hier noch begreifen. Es gibt keine langen Anfahrtswege alles ist regional. Es gibt zwei Gärtner/innen die angestellt sind, die ein gesichertes Einkommen erhalten.

Es gibt ein Probeabo bei dem man 4 Wochen lang das gute Gemüse für 90 € testen kann. Abholung in der SolaWilla immer mittwochs von 18:30 Uhr bis 20 Uhr.

Info@solawi-hohenlohe.de

Zu hören ist das Interview mit Walburga Losmann am Sonntag, den 15.03. zur gewohnten Stunde von 19-20 Uhr bei Radio StHörfunk Crailsheim-Schwäbisch Hall in der Sendung “Nik vor 12!”.

Sendung verpaßt? Kein Problem. In der Mediathek ab Sonntag sieben Tage lang anzuhören

Walburga Losmann

Die Harfe das Instrument der Engel ?

Die Harfe, wer kennt sie nicht? In großen Orchestern ist sie kaum auszumachen, da ihr Spiel oft zusammen mit dem gesamten Orchester etwas unterzugehen scheint. Als Soloinstrument jedoch ist sie raumfüllend. Das hat mich erst wieder gewaltig beeindruckt, als ich Nina Piorr spielen hörte. Sie begleitete mit ihrer Harfe die Vernissage im Spital zur Ausstellung “Schutzengelbilder” die noch bis zum 9. Februar 2020 zu sehen ist.

In der Sendung die am 16. Februar 2020 zu hören ist erfahren wir viel über ihre eigene Harfe, über den Beginn ihrer Musikerinnenlaufbahn. Interessant ist die Möglichkeit die Harfe in Verbindung mit Jazz und Rock zu hören. Einmal als Soloinstrument zum anderen in Begleitung mit diversen bekannten gängigen Instrumenten. Die jüngeren Interpreten verlassen das bisher gewohnte Terrain und experimentieren in Feldern die bisher kaum berührt wurden. Es entstehen Kompositionen von nie gekannten Klängen die sich hinter dem Blues nicht verstecken müssen.

Es ist stets die Interpretin die ihrem eigenen Spiel freien Lauf lässt und sich das Universum der Musik selbst erschließt. Nina Piorr ist auf dem Weg und es bleibt spannend was die Zukunft ihrer Harfe uns noch zu “sagen” hat.

Als Buchautorin der ” Zwei Seiltänzer” zeigt sie uns ihre gleiche sensible Art sich in Zwischenmenschliches hinein zu denken. Da sie bei Lesungen stets ihre Harfe dabei hat, ist diese Lesung mit Harfe etwas ganz ganz besonderes! Das Buch ist erschienen im Novum Pro Verlag , ISBN 978-3-95840-543-1

Zu hören ist die Sendung am Sonntag den 16.02. zur gewohnten Stunde von 19-20 Uhr bei Radio StHörfunk Crailsheim-Schwäbisch Hall in der Sendung “Nik vor 12!”. Sendung verpaßt? Kein Problem. In der Mediathek ab Sonntag sieben Tage lang anzuhören.

Nina Piorr Harfenspielerin und Buchautorin

Schule – lebenslänglich ?

so der Titel des Buches, das Arnd Baier, selbst Lehrer, geschrieben hat. Es sind Erinnerungen aus seiner eigenen Schulzeit bis hin zum Studium und seinem Beruf als Lehrer.

Auf dem rückseitigen Buchdeckel schreibt er

“Können die, die keinen Bock haben, gehen?

Der Autor schildert in schonungsloser und zugleich berührend komischer Ehrlichkeit Erlebnisse aus seiner Schul – und Jugendzeit, dem anschließenden Studium sowie der eigenen Lehrertätigkeit. Viele Geschichten und Anekdoten, heiter aber auch weniger schön, erzählen wie ein Lehrer sich immer mehr in einen Teufelskreis von Problemen verstrickt. Verhaltensauffällige Schüler und Eltern belasten zunehmend den Schulalltag. Der ganze Frust endet darin, dass er seinen Beruf als Lehrer zu hinterfragen beginnt.

Die wahre Geschichte “

Ein Buch nicht nur für Pädagogen, sondern auch Eltern die oftmals mit ihren Kindern überfordert sind.

Das Buch Schule- lebenslänglich ist zu beziehen über BoD

ISBN 978-3-7504-1152-4

www.bod.de

Zu hören ist die Sendung am Sonntag den 2.02. zur gewohnten Stunde von 19-20 Uhr bei Radio StHörfunk Crailsheim-Schwäbisch Hall in der Sendung “Nik vor 12!”. Sendung verpaßt? Kein Problem. In der Mediathek ab Sonntag sieben Tage lang anzuhören.